45 cm breit

Optimal für kleine Flächen: 45 cm Einbau-Geschirrspüler

Das mühselige Abwaschen und Spülen per Hand gehört für viele Verbraucher nicht gerade zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten - wenig verwunderlich also, dass Spülhandschuhe und Spülmittel in immer mehr deutschen Haushalten durch einen komfortablen Geschirrspüler ersetzt werden. Dass sich die Anschaffung eines derartigen Küchenhelfers jedoch durchaus als schwieriges Unterfangen erweisen kann, wissen vor allem Mieter kleinerer Wohnungen, deren überschaubare Küchen nicht einmal ansatzweise die Unterbringung eines solch sperrigen Geräts erlauben. Speziell für diese und ähnliche Problematiken finden Sie bei Ellerbrockshop.de eine breit gefächerte Auswahl an überaus kompakten Einbau-Geschirrspülern mit einer Gerätebreite von gerade einmal 45 cm.

Grundlegende Informationen über 45cm Einbau-Geschirrspüler

Vor allem in Altbauwohnungen ermöglichen die recht überschaubaren Küchen oft nur die Unterbringung eines Kühlschranks sowie den Einbau eines Backofens - für einen voluminösen Geschirrspüler fehlt es hier schlicht und einfach an ausreichend Stellfläche. Damit auch die hier lebenden Personen nicht auf die zeit- und kraftsparenden Dienste eines solchen Geräts verzichten müssen, haben sich diverse namhafte Konzerne in enger Zusammenarbeit mit bekannten Küchenherstellern


auf ein zusätzliches Zwischenmaß von 45 cm geeinigt. Zu den bekanntesten Herstellern im Bereich Einbau-Geschirrspüler mit 45 cm Breite gehören u.a.:

  • Siemens
  • Neff
  • und Bosch

Integrierbare und vollintegrierbare Geschirrspüler

Das wohl wichtigste Auswahlkriterium bei einem 45cm Einbau-Geschirrspüler stellt dessen eigentliche Bauart dar: Die in unserem Onlineshop erhältlichen Modelle unterscheiden sich hierbei in integrierbare und vollintegrierbare Geräte. Bei einer integrierten Spülmaschine ist es dem Besitzer möglich, die Frontseite in großen Teilen hinter einer speziellen Blende zu verbergen - für eine derartige Anpassung wird das standardmäßige Frontteil der Maschine entfernt und im Anschluss daran etwa durch eine farblich zur restlichen Kücheneinrichtung passende Verkleidung ausgetauscht. Gänzlich verborgen wird der gesamte Geschirrspüler durch diese Vorgehensweise zwar nicht (die im oberen Bereich integrierte Bedienleiste ist auch weiterhin sichtbar), einen stilvollen Eindruck hinterlässt man hierdurch aber allemal.

Bei einem vollintegrierbaren Geschirrspüler wird diese kleine Manko aus dem Weg geräumt: Hier kann auf Wunsch die gesamte Front des Geräts hinter einer farblich passenden Blende verschwinden, so dass Besucher auf den ersten Blick gar nicht bemerken würden, dass sich überhaupt ein Geschirrspüler in der Küche befindet. Damit sich die Spülmaschine dennoch öffnen lässt, wird in der Regel ein zur restlichen Kücheneinrichtung passender Griff verbaut, welcher das bestehende Gesamtbild positiv abrundet. Allerdings sollte man bei der Wahl eines vollintegrierbaren Geschirrspülers unbedingt beachten, dass dieser natürlich auch im arbeitenden Zustand vollständig verdeckt ist: Eine kurze Kontrolle des aktuellen Fortschritts oder der restlichen Reinigungsdauer ist somit auch erst nach einer Öffnung der montierten Holzblende möglich.

Innovative Bedienhilfe bei vollintegrierbarem Geschirrspüler

Mittlerweile wirken diverse Hersteller von vollintegrierbaren Geschirrspülern genau diesem kleinen Problem effektiv entgegen: Mit Hilfe eines nahezu unsichtbaren Mini-Beamers, der fest in das Gerät verbaut wurde, lassen sich wichtige Informationen wie das derzeit arbeitende Programm oder die restliche Spüldauer in Form einer innovativen Digitalanzeige ablesen, welche direkt auf den heimischen Küchenboden projiziert wird - selbst bei sehr stark einfallendem Sonnenlicht von außen lassen sich somit sämtliche benötigten Angaben schnell und unkompliziert ohne eine vorherige Öffnung der schützenden Frontblende in Erfahrung bringen.

Ob ein Hersteller dieses komfortable Feature in seinen Geschirrspüler integriert hat, lässt sich aufgrund von unterschiedlichen Bezeichnungen leider nicht immer sofort erkennen: Während AEG den Mini-Beamer bei seinen Modellen als "Spot-Control" bezeichnet, hört er bei Miele auf den Namen "TimeBeam" - die Mitbewerber Siemens, Neff und Bosch haben sich hingegen für den Ausdruck "TimeLight" entschieden.

Strom- und Wasserverbrauch des Einbau Geschirrspülers integriert, 45 cm breit

Dass kleinere Geräte im Vergleich zu größeren Geräten oftmals nur geringere Leistungen erbringen, ist längst ein offenes Geheimnis - und genau dies trifft auch auf die kompakteren 45 cm Einbau-Geschirrspüler zu. Während die besonders sparsame Energieeffizienzklasse A+++ bei vielen klassischen Spülmaschinen längst zum guten Ton gehört, bringen es ihre kleineren Geschwister in den meisten Fällen "nur" auf Werte zwischen A und A+. Zwar verfügen einige Modelle, wie etwa der Neff Einbau-Geschirrspüler GK 664 N oder der Bosch Einbau-Geschirrspüler SPV69T50EU über die zweitgrößte Energieeffizienzklasse A++, im Vergleich zu anderen 45 cm Einbau-Geschirrspülern aus niedrigeren Bereichen fallen diese jedoch auch deutlich teurer aus.

Auch in puncto Wasserverbrauch muss man sich bei kleineren Geschirrspülern auf leicht höhere Ausgaben einstellen: Trotz ihrer kompakten Maße nehmen derartige Geräte gut und gerne 8 bis 10 Liter Wasser pro Spülvorgang auf - Werte, mit denen heute auch immer mehr Spülmaschinen in der Standardgröße von 60 cmmithalten können.

Ein wichtiger Tipp zum Schluss: Da kompakte 45 cm Einbau-Geschirrspüler oftmals deutlich lauter sind als größere Geräte, sollte man bereits bei der Vorauswahl auf einen möglichst niedrigen Schallpegel achten - im Idealfall sollte sich dieser unterhalb eines Bereichs von 50, besser sogar unterhalb von 45 dB(A) befinden.

SSL