Herdgebundene Kochfelder

Wer sich in der heutigen Zeit einen neuen Backofen für die heimische Küche anschafft, bekommt in nahezu sämtlichen Fällen auch gleich ein praktisches Herd Kochfeld mit dazu, welches sich in der Regel aus vier unterschiedlich großen Kochstellen zusammensetzt. Sollte dieses im Laufe der Jahre jedoch seine Arbeit verweigern, ist nicht zwangsweise die Anschaffung eines neuen Backofens vonnöten: Innerhalb unseres Onlineshops bieten wir Ihnen alternativ verschiedene herdgebundene Kochfelder zur Auswahl an, welche Sie schnell und unkompliziert mit einem bereits vorhandenen Ofen kombinieren können. Welche verschiedenen Arten von herdgebundenen Kochfeldern es gibt und welche Vor- bzw Nachteile sie bieten, verraten wir Ihnen innerhalb unseres nachfolgenden Einkaufsratgebers.

Weitere Kategorien

herdegebundene Glaskeramik Kochfelder

Wer sich vor einigen Jahren einen der modernen Herde für die... [mehr]

herdgebundene Kochfelder mit Induktion

Wer in seinem Leben bereits das ein oder andere mal Speisen auf... [mehr]

Grundlegende Informationen über herdgebundene Kochfelder

Wie ihr Name bereits unmissverständlich zu erkennen gibt, werden herdgebundene Kochfelder mit dem Herd verbunden und lassen sich somit auch nur in Kombination mit diesem bedienen - Grund hierfür sind die zur Verwendung notwendigen Bedienelemente, die an der Blende des Herds montiert sind. Nicht verwechselt werden sollten herdgebundene Kochfelder mit den alternativ erhältlichen autarken Kochstellen: Diese lassen sich dank einer separaten Stromzufuhr auch ohne einen vorhandenen Backofen verwenden und an verschiedensten Orten der Küche integrieren.

Herdgebundene Kochfelder werden in zwei verschiedene Unterkategorien aufgeteilt. Hierbei handelt es sich um: - herkömmliche Glaskeramik-Kochfelder - Kochfelder mit Induktions-Technologie

Herkömmliche Kochfelder aus Glaskeramik

Während noch vor einigen Jahren klassische Gusseisenplatten zu den beliebtesten Kochfeldern auf dem Markt zählten, erfreuen sich heute in vielen Haushalten längst modernere Kochfelder hoher Beliebtheit. Bei der herkömmlichen Variante dieser 1962 unter dem Namen "Ceran" zum Patent angemeldeten Kochstelle wird das auf ihr abgestellte Kochgeschirr mithilfe von eingebauten Heizspulen (in einigen Fällen auch durch Halogenlicht) erhitzt, die verwendete Kochplatte leuchtet bei diesem Vorgang glühend rot auf. Anders als bei einer herkömmlichen Gusseisenplatte stellt sich ein Kochfeld aus Glaskeramik nach dem Erreichen der gewünschten Temperatur vollautomatisch ab, ist im Anschluss daran aber immer noch heiß - um versehentlichen Verbrennungen entgegenzuwirken, wird der Verwender durch eine integrierte Hinweisleuchte über eine erfolgreiche Abkühlung informiert. Da es sich bei Keramik um einen porenfreien Werkstoff handelt, ist ein ärgerliches Festsetzen von Essensresten nahezu unmöglich, kleinere Verschmutzungen lassen sich im Handumdrehen mithilfe eines feuchten Tuchs entfernen.

Alle Vor- und Nachteile eines Kochfelds aus Glas in der Übersicht:

Die Vorteile:

  • sehr schnelle Erwärmung
  • energiesparend
  • sehr leicht zu reinigen

Die Nachteile:

  • Nachlaufhitze
  • sehr kratzempfindlich

Kochfelder aus Glas mit Induktions-Technologie

Moderne Kochfelder mit Induktions-Technologie verfügen ebenfalls über eine eingebaute Spule, erzeugen beim Erhitzen des Kochgeschirrs jedoch keine Wärme. Möglich wird dies durch ein magnetisches Wechselfeld, welches seine entstehende Energie auf den Boden des Kochtopfs überträgt und diesen mithilfe der hierbei entstehenden Reibungswärme erhitzt. Der große Vorteil eines derartigen Kochfelds liegt demnach nicht nur bei einer besonders schnellen Erwärmung der Speisen, sondern in erster Linie in der Tatsache, dass die Kochstellen selbst nahezu kalt bleiben und somit die Gefahr einer Verletzung um ein Vielfaches minimiert wird. Ein weiteres praktisches Feature bei einem Induktions-Kochfeld bietet zudem die sogenannte Topferkennung: Sie gibt lediglich dann magnetische Impulse weiter, wenn auch tatsächlich ein Kochtopf auf der jeweiligen Kochzone abgestellt wird - bei einem versehentlich abgelegten Löffel oder einer Tasse bleibt das Kochfeld kalt. Doch Achtung: Um ein derartiges Kochfeld überhaupt verwenden zu können, ist die vorherige Anschaffung von speziellem Kochgeschirr vonnöten, welches über einen ferromagnetischen Boden verfügt - klassische Kochtöpfe oder Pfannen lassen sich auf einem Induktions-Kochfeld nicht einsetzen. In puncto Reinigung steht ein modernes Induktions-Kochfeld einem klassischen Ceran-Kochfeld hingegen in nichts nach: Auch hier reichen in der Regel ein feuchter Lappen und der ein oder andere Spritzer Reinigungsmilch aus.

Alle Vor- und Nachteile eines Kochfelds mit Induktion in der Übersicht:

Die Vorteile:

  • sehr schnelle Erwärmung
  • energiesparend
  • sehr leicht zu reinigen
  • keine Nachlaufhitze nach dem Abschalten
  • kein versehentliches Verbrennen möglich
  • Topferkennung

Die Nachteile:

  • sehr kratzempfindlich
  • spezielles Kochgeschirr erforderlich
  • ggf. nicht für Personen mit Herzschrittmacher geeignet
Weitere wertvolle Informationen über die beiden Unterarten von herdgebundenen Kochfeldern entnehmen Sie bitte unseren Ratgeberartikeln Herdgebundene Glaskeramik Kochfelder und Herdgebundene Kochfelder mit Induktion .

Herdgebundene Kochfelder preiswert bei ellerbrockshop.de bestellen

Sind auch Sie auf der Suche nach einem neuen Kochfeld für Ihre Küche? Dann sind Sie bei Ellerbrockshop genau an der richtigen Adresse: Innerhalb unseres umfangreichen Sortiments bieten wir Ihnen verschiedenste herdgebundene Kochfelder mit und ohne Induktions-Technologie zu überaus attraktiven Preisen an, welche Sie bei uns direkt online bestellen können - alternativ finden Sie bei uns selbstverständlich auch einen kompletten Herd mit Kochfeld nach Ihren ganz persönlichen Wunschvorstellungen. Lassen Sie sich von unserer langjährigen Erfahrung überzeugen und bestellen Sie Ihr bevorzugtes Produkt bei Hamburgs Nummer 1 im Bereich hochwertiger Haushaltsgeräte - Sie werden es nicht bereuen.

SSL