Tischkühlschrank

Optimal für kleine Stellflächen: Der Tisch-Kühlschrank

Ein nützlicher Kühlschrank, der eine angemessene Aufbewahrung von schnell verderblichen Lebensmitteln wie Milch, Käse, Gemüse oder Fleisch- und Wurstwaren ermöglicht, darf in keiner gut ausgestatteten Küche fehlen. Doch was tun, wenn der zur Verfügung stehende Freiraum in der eigenen Wohnung nicht zur Aufstellung eines derartig großen Elektrogeräts ausreicht? Die praktische Lösung bieten mittlerweile immer mehr namhafte Hersteller in Form eines deutlich kleineren Tisch-Kühlschranks in ihrem Produktsortiment an.

Kleiner Kühlschrank, kleiner Nutzinhalt

Ein kleiner Kühlschrank eignet sich hervorragend für einen Einsatz in eng bemessenen Einzimmerwohnungen, Studentenwohnheimen, Büros oder Pausenräumen - eben überall dort, wo ein herkömmlicher Kühlschrank nur im Weg stehen würde. Aufgrund seiner kompakten Maße lässt sich ein Mini-Kühlschrank nicht nur schnell und einfach in jedem noch so kleinen Zimmer unterbringen, sondern ist darüber hinaus auch leichter zu transportieren, als seine großen Brüder.


Zu den namhaftesten Herstellern von Mini-Kühlschränken gehören:

  • Severin
  • Liebherr
  • Bomann
  • Bauknecht

Ein kleiner Mini-Kühlschrank verfügt in der Regel über sämtliche nützlichen Funktionseigenschaften, die auch ein herkömmlicher Stand-Kühlschrank zu bieten hat. Aufgrund des deutlich geringeren Nutzinhalts müssen Sie sich jedoch genau überlegen, welche Lebensmittel wirklich in ihm gelagert werden sollen. In vielen Fällen verfügt ein solcher Kühlschrank über einen Nutzinhalt von 100 bis 145 Litern. Im Bereich ihrer Größe liegen klassische Mini-Kühlschränke, wie der Liebherr Tisch-Kühlschrank TP 1434-21, bei rund 85 cm - die Gerätebreite variiert je nach gewähltem Modell zwischen 50 und 60 cm.

Wichtiger Unterschied: Neben dem Mini-Kühlschrank erfreut sich auch der sogenannte Minibar-Kühlschrank stetig wachsender Beliebtheit. Die oftmals geräuscharmen Geräte, die stark an eine klassische Minibar aus dem Hotelzimmer erinnern, sind in der Regel ein wenig günstiger, als herkömmliche Mini-Kühlschränke, eignen sich jedoch ausschließlich für die Aufbewahrung von Getränken sowie kleineren Knabber-Snacks.


Die wichtigsten Funktionseigenschaften

Bei der Anschaffung eines neuen Tisch-Kühlschranks sollten Sie sich nicht wahllos für das erstbeste Modell entscheiden, sondern Ihr Hauptaugenmerk auf die gebotenen Funktionseigenschaften sowie auf die vorhandenen Extras des Geräts werfen. Definitiv vorhanden sein sollten hier:

  • eine oder mehrere Glasablagen
  • ein Temperaturregler
  • eine Getränkeaufbewahrungsmöglichkeit in der Tür
  • ein oder zwei herausziehbare Fächer
  • ein integriertes Gefrierfach

Um eine möglichst komfortable Unterbringung von verschiedensten Lebensmitteln gewährleisten zu können, sollte der Mini-Kühlschrank auf jeden Fall über eine oder mehrere Glasablagen verfügen - zwecks einer abgetrennten Unterbringung von frischem Obst oder Gemüse bedarf es zudem zusätzlichen Ausziehfächern im unteren Bereich des Geräts. Damit sich an heißen Sommertagen auch Getränkeflaschen schnell und unkompliziert kühlen lassen, sollte bei der Vorauswahl eines Tisch-Kühlschranks auch auf die in der Tür integrierte Aufbewahrungsmöglichkeit für Flaschen geachtet werden: Zwar ist eine solche bei nahezu sämtlichen neuen Geräten vorhanden, im Bereich der Höhe weichen diese jedoch stark voneinander ab.

Viele Mini-Kühlschränke bieten neben einer klassischen Kühlfunktion auch ein integriertes Eisfach, welches sich zur schnellen Einfrierung von Speiseeis, Fischstäbchen oder anderen leckeren Tiefkühlprodukten eignet. In der Regel bietet dieses Zusatzfeature mit rund 10 bis 15 Litern Nutzinhalt zwar nicht wirklich viel Stauraum, zur Unterbringung von kleineren Lebensmitteln oder Eiswürfeln ist es jedoch absolut ausreichend. Wer mehr Platz zum Einfrieren benötigt, dem ist mit einem Tisch-Gefrierschrank geholfen. Zu den weiteren Extras, die ein kleiner Kühlschrank im Idealfall besitzen sollte, zählen sowohl ein manueller Temperaturregler, welcher eine schnelle Anpassung der Kühlteil-Temperatur ermöglicht, als auch eine komfortable Innenraumbeleuchtung. Zwecks einer individuellen Aufstellung nach Wunsch erweisen sich zudem höhenverstellbare Standfüße sowie ein auswechselbarer Türanschlag als überaus nützliche Optionen.

Wichtig: Informieren Sie sich bereits vor dem Kauf eines Tisch-Kühlschranks über dessen Arbeitslautstärke. Trotz ihrer kompakten Größe machen einige Geräte mehr Lärm, als man es von ihnen erwarten würde.

Der Energieverbrauch von Tischkühlschränken

Auch wenn kleine Kühlschränke aufgrund ihrer sehr kompakten Baumaße schnell den Eindruck von sparsamen Elektrogeräten erwecken dürften, sollte man den jährlichen Energieverbrauch eines Mini-Kühlschranks auf gar keinen Fall unterschätzen: Zwar erweisen sich einige Modelle mit gerade einmal 90 kWh pro Jahr tatsächlich als überaus sparsam, andere Modelle bewegen sich mit Werten um die 180 kWh jedoch bereits in Regionen von herkömmlichen Standardausführungen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte daher unbedingt auf die angegebene Energieeffizienzklasse achten: Während ein Modell der Klasse A+ zwar augenscheinlich recht sparsam erscheinen mag, lassen sich mit einem Modell der Klasse A++ bereits 25% Energiekosten im Vergleich zu einem A+-Modell einsparen - zwischen den Klassen A+ und A+++ liegen sogar stolze 50% Energieeinsparung.

SSL